Ernährungsberatung


Wissen, was drin ist...

 

Aufgrund des unübersichtlichen Nahrungsangebots für Haus- und Heimtiere würden wir Sie gerne in unserer Praxis beraten. Viele Krankheiten sind durch die Gabe von artgerechtem Futter zu vermeiden. Für Hunde und Katzen empfehlen wir die Rohfütterung.

Wie sein Vorfahr der Wolf, gehört der Hund zur Ordnung der Fleischfresser. Von seinem Beutetier isst der Wolf fast alles. Durch den Verzehr des ganzen Tieres bekommt der Wolf alle für ihn wichtigen Nährstoffe. Der Hund hat das Gebiss eines Fleischfressers, um Fleisch und Knochen zu durchbeißen. Er hat einen größeren Magen und einen sehr kurzen Darm. Die Magensäure enthält eine vielfache Menge an Salzsäure im Vergleich zum Menschen. Die gesamte Verdauung von Fleisch dauert ca. 24 Stunden. Getreide benötigt hingegen wesentlich länger.

Ein Organismus braucht viele tausend Jahre um sich auf eine Ernährungsveränderung umzustellen. Um sich auf Fertigfutter umzustellen hatte der Hund ca. 60 Jahre. Der hohe Getreideanteil von Fertigfutter verursacht einige Probleme beim Fleischfresser:

  • Die Bauchspeicheldrüse kann mit der Produktion von Enzymen zur Verdauung überfordert sein.
  • Eiweiße werden durch das Kochen schwer verdaulich und viele Inhaltstoffe gehen durch den Erhitzungsprozess verloren.
  • In rohem Fleisch sind Aminosäuren enthalten, mit deren Hilfe der Hund ein starkes Immunsystem aufbauen kann.
  • Konservierungsstoffe stehen im Verdacht, das Immunsystem zu schwächen (Verdacht krebserregend zu sein)

Die Erfahrung zeigt, dass roh ernährte Hunde und Katzen gesünder sind.

Zusätzliche Vorteile der Rohernährung:

  • Kein Zahnstein
  • Besserer Hundegeruch
  • Weniger Parasiten
  • Starkes Immunsystem
  • Wesentlich kleinere Kotmengen (bessere Verdauung und Nährstoffaufnahme)
  • Stärkere Sehnen und Bänder
  • Bessere Muskulatur
  • Weniger Wachstumsprobleme
  • Schöneres Fell

Wir unterstützen Sie gerne mit weiteren Informationen zu Rohernährung und Fleischquellen.

Am besten Vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

 

 

 

Zu empfehlende Literatur:

  • "Natural Dog Food" - Susanne Reinerth -
  • "BARF" für Welpen - Swanie Simon -
  • "BARF Senior" - Swanie Simon -
  • "BARF" - Swanie Simon -
  • "einfach barf" nur für Katzen - Doreen Fiedler-