Magnetfeldtherapie


Alt bewährt und trotzdem gut...

 

Wie wirkt die Magnetfeld-therapie?

Die Magnetfeldtherapie wirkt auf einfache und natürliche Weise. In einer Spule, die vom Strom durchflossen wird, entsteht ein magnetisches Feld. Dieses Magnetfeld durchdringt jede Zelle des Körpers. Fließt der Strom impulsweise, so erzeugen wir einen pulsierenden Magne-tismus.
Die in den Zellen vorhandenen Ionen, die bekanntlich magnetisch beeinflussbar sind, werden nun im Takt der sie durchflutenden Magnetfeldpulsation aktiviert. Dies führt zu einer besseren Durchblutung der Gefäße und verursacht eine erhöhte Sauerstoffaufnahme der Zellen sowie einen forcierten Abtransport von Stoffwechselprodukten. Das ist die Grundvoraussetzung für jeden Heilungsprozess.
Bei folgenden Krankheiten hat ihr Tier in der Magnetfeldtherapie eine hervorragende Chance, vollkommen schmerz - und nebenwirkungsfrei geheilt zu werden:
Verletzungen, Wunden, Zerrungen, Knochenbrüche, Lähmungen der verschiedensten Entstehungsursachen, Nieren- und Blasenerkrankungen, Gehörgangs- und Nebenhöhlenentzündung, Knie- und Hüftgelenkserkrankungen, Wirbelsäulenerkrankungen, Erkrankungen des Herzens, allgemeiner Schwächezustand.

 

Das Tier kann in dem kreisförmigen Gerät sitzen, liegen oder stehen, wie auf dem Fotos als Beispiel zu sehen ist.