Erste-Hilfe beim Verschlucken von Spielzeug


Besonders junge Hunde und Katzen sind sehr verspielt. Da kann es schon vorkommen, dass in der Hitze des Gefechtes irrtümlich das Spielzeug zerbissen und verschluckt wird. Handelt es sich dabei um spitze Gegenstände oder Bruchstücke, ist natürlich höchste Verletzungsgefahr für den Magen-Darmtrakt gegeben. Selbstverständlich sollte man sofort einen Tierarzt zu Rate ziehen, doch wenn dieser nicht verfügbar ist, empfiehlt sich, folgendes Hausmittel anzuwenden: Man nimmt Sauerkraut, wäscht es unter fließendem Wasser gut aus und vermengt es anschließend 50:50 mit dem gewohnten (Dosen)futter. Diese Mischung wird sowohl von der Katze, als auch dem Hund in der Regel problemlos aufgenommen. Wenn nicht, muss man ein wenig nachhelfen und "von Hand aus" füttern. Das Sauerkraut umhüllt die spitzen und scharfen Kanten des oder der "Fremdkörper" und kehrt den Darm wie ein Besen aus, sofern es nicht bewirkt, dass der Mageninhalt (erwünschterweise) erbrochen wird.