Durchfall & Erbrechen


Wenn Durchfall und/oder Erbrechen auftreten - oft in Zusammenhang mit Appetitlosigkeit - so sind das sehr ernstzunehmende Krankheitsanzeichen, sofern deren Ursachen nicht in bloßer "Überfütterung" gefunden werden können. Besonders bei Welpen, die ja noch wenig Energiereserven haben, sollte man bei Durchfall und/oder Erbrechen baldigst den Tierarzt aufsuchen. Die Abweichung der inneren Körpertemperatur von der Norm ist ein wichtiger Hinweis auf eine Reihe von Krankheiten. Gemessen wird sie bei Hund oder Katze im After. Jedes handelsübliche Fieberthermometer ist dafür geeignet. Bei herkömmlichen Thermometern muss die Messzeit mindestens drei Minuten betragen, bei elektronischen Geräten bis zum Stillstand der Temperaturangabe bzw. bis zu einem Signalton. Die Normaltemperatur eines mittelgroßen, erwachsenen Hundes beträgt 38,0 - 38,5° C. Kleine Hunde haben eine etwas höhere, große eine geringgradig tiefere Normaltemperatur. Bei der Katze lässt sich die mittlere Normaltemperatur mit 38,0 - 39,3° C angeben. Bei Temperaturerhöhungen von über einem Grad spricht man von Fieber. Dann ist es auch höchste Zeit, tierärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Zu beachten ist, dass Untertemperatur von mehr als 0,5° C unter dem Normalwert ebenfalls ein Alarmsignal bedeutet!